Flüchtlingswohnen Schleswig-Holstein 2015

Das „Kieler Modell“

Arbeits- und Planungshilfe für Kommunen und Wohnungswirtschaft

Förderung gemeinschaftlicher Wohnprojekte

  • schnell
  • kostengünstig
  • sozial
  • nachhaltig

Anlass – Schleswig-Holstein steht durch den seit einigen Jahren immer stärker ansteigenden Zuzug von Flüchtlingen vor einer großen Aufgabe und zunehmenden Herausforderungen.

Auftrag – Diese Planungshilfe gibt Anregungen und Hinweise, ob und in wieweit sich „Gutes Wohnen“ - gefördert aus den Mitteln der sozialen Wohnraumförderung des Landes Schleswig-Holstein - für alle Formen der Unterbringung von Flüchtlingen (zentrale Erstaufnahme; dezentrale Unterbringung; Probe- und Einzelwohnen) gleichermaßen eignen kann.

Zielsetzung - ist „Gutes Wohnen

Zur Arbeits- und Planungshilfe

Zur Machbarkeitsstudie